In unserem Lehrwerk haben wir das Thema Ruhrgebiet als Beispiel für den Strukturwandel ausführlich besprochen und wollten nun auf den Spuren der Vergangenheit das "neue" Revier erforschen. Zu dem Zweck buchten wir eine Exkursion des Regionalverbands Ruhr zu diesem Thema, die uns nach Oberhausen führte. Zuerst erhielten wir allgemeine Information zur Definition des Ruhrgebiets, dann wurde uns erklärt, dass Oberhausen im Unterschied zum Beispiel zu Bochum erst gute 200 Jahre alt ist und deshalb eine schachbrettartige Struktur und kein direkt auszumachendes Zentrum hat. Bochum hat dagegen eine ringförmige Anordnung.  Auf unserem Fußmarsch durch die Innenstadt zeigte uns Frau Becker-Romba vom Regionalverband historische Gebäude (Höhepunkt: das Rathaus mit Paternosterfahrt und Ausblick vom Dach über die ganze Stadt) und die neuen Parks auf ehemaligen Werksflächen innerhalb der Stadt, die Oberhausen zu einer "Parkstadt" gemacht haben. Danach ging es mit dem Bus zur historischen Arbeitersiedlung Eisenheim, die die erste ihrer Art im Ruhrgebiet war. Hier erhielten wir Informationen zum Wohnungsbau und der Wohnsituation der Berg- und Stahlarbeiter während der Industrialisierung. Unmittelbar in der Nachbarschaft, wo früher ein Stahlwerk stand, findet man jetzt einen Park, durch den wir am Gasometer vorbei zum Centro (Paradebeispiel des Strukturwandels) gingen, wo unsere Exkursion offiziell endete. Zwei Studierende, die trotz des Regenwetters noch unermüdlich waren, schlossen einen Besuch im Gasometer an, um die Installation von Christo zu sehen. Ein schönes Beispiel für die Nutzung alter Industrieanlagen für kulturelle Ereignisse. Die restliche Gruppe machte sich, müde von den vielen Eindrücken und Informationen, zufrieden auf den Weg nach Bochum.

Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts

Studienkolleg Corona 2020 1

Nachdem zunächst nur für die Abschlusskurse Unterricht im Studienkolleg stattfinden konnte, wird seit dem 11. Mai der Unterricht auf der Lernplattform moodle und in Video-Räumen wieder für alle Studierenden durch Präsenzphasen und Prüfungen ergänzt - natürlich unter Einhaltung der geltenden Vorschriften zum Gesundheitsschutz.

Känguru 2020

Känguru 2020

In diesem Jahr ist alles anders. Corona bedingt. Den Wettbewerb "Känguru der Mathematik" durften wir trotzdem durchführen. Das Aufgabenblatt wurde per Moodle bereitgestellt und die Antwortzettel zum ersten Mal digital ausgefüllt. Ein Teilnehmer erreichte sogar 145 von 150 Punkten. Leider wurde auf die Vergabe von ersten bis dritten Preisen verzichtet, da die Prüfungsbedingungen nicht überprüft werden konnten. Aber diese herausragende Leistung wäre im letzten Jahr ein erster Preis gewesen.

Read more...

Bergbau-Museum

Bergbaumuseum 2020

Die Studierenden des B1 Kurses besuchten das Deutsche Bergbau-Museum Bochum. Während eines geführten Museumsrundganges erhielten die Studierenden Einblick in das Anschauungsbergwerk, den Arbeitsalltag unter Tage sowie in die Geschichte der technischen Entwicklung des Bergbaus.
Auch wenn der Seilfahrtsimulator an diesem Tag nicht vollständig funktionierte, waren die Studierenden dennoch von der Beförderung begeistert und mutmaßten, wie tief unter Tage sie sich wohl befinden würden. Diese und weitere interessengeleitete Fragen der Studierenden wurden ...

Read more...
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok