Während der Führung haben einige Studierende die Gelegenheit genutzt und die Bedienung des "Abbauhammers" und des luftdruckbetriebenen "Bohrwagens" selbst ausprobiert. Das Gewicht und die Lautstärke der Maschinen ließen uns die körperliche Anstrengung "unter Tage" nur erahnen.

Den Abschluss und auch das technische Highlight bildete der "Doppelwalzenlader", der heute in den modernen Streben des Ruhrgebiets zum Einsatz kommt und bei uns aufgrund seiner Leistungsfähigkeit einen großen Eindruck hinterlassen hat! Zusätzliche Attraktionen waren die "Dahlbuschbombe", das Grubenpferd "Tobias" sowie die Ausstellung sämtlicher Darstellungen der Heiligen Barbara, die als Schutzpatronin der Bergleute gilt.

Eine rundum gelungene Exkursion, an der auch das Wetter nichts ändern konnte!

(Sprachkurs B1, März 2018)

 

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok