Rhetorik und Präsentation gehören zu den Kompetenzen, die im Studienkolleg sowie im Studium und Beruf einen hohen Stellenwert einnehmen. Bei der von Frau Twittmann und Herrn Dr. Kubach konzipierten Veranstaltung wurden sowohl kommunikative als auch visuelle Grundlagen eingeübt.

Begonnen wurde mit einigen Gruppenübungen, bei denen die Teilnehmer lernten, souverän aufzutreten, deutlich zu sprechen, sowie Sprechen und Bewegungen zu koordinieren und sich der Sprechgeschwindigkeit  bewusst zu werden. Im „großen Auftritt“ ging es anschließend darum, eine Rolle zu spielen und in dieser Rolle zu bleiben.

Da heute die meisten Präsentationen mit Hilfe eines Computers gehalten werden, wurden auch die dazugehörigen Kompetenzen vermittelt. Mit der Software PowerPoint wurden zunächst die Grundlagen und Regeln besprochen und anhand eines Beispiels zur optischen Täuschung erläutert.

Die Teilnehmer erstellten und hielten zu einigen physikalischen Spielzeugen (das keltische Wackelholz, der schwebende Vogel, der Powerball und anderes) eine Präsentation. Feedbackbögen zu den drei Kompetenzen visuelle Darstellung, Sprechen und Körpersprache wurden am Ende der Veranstaltung verteilt.

Stop and Go ...

B1 Homepage

... so der Titel der Ausstellung zum Thema "Mobilität" in der DASA in Dortmund, die der Sprachkurs B2 besuchte.

Das Thema ist sehr aktuell, denn niemals zuvor haben sich so viele Menschen täglich von A nach B bewegt und die Frage, wie wir uns jetzt und in Zukunft fortbewegen, steht in unmittelbarem Zusammen-hang mit der Entwicklung unseres Klimas. Dies war vorbereitend im Unterricht erarbeitet worden.

Weiterlesen...

Stadtspaziergang

A2 Homepage

Der A2-Kurs besuchte die Innenstadt von Bochum und bekam auf der Tour viele interessante Informationen. Aber am interessantesten waren diese vier Stationen: das Kortum-Grab, das Terminal, der Kuh-Hirte und das "Café zur Altstadt". Warum? Weil nicht nur die Lehrerinnen informierten, sondern drei Studierende als Stadtführer agierten und über berühmte Persönlichkeiten, Kunstobjekte und die Stadtgeschichte einiges erzählen konnten. Und als Krönung der Tour: ein leckerer Kuchen und ein heißes Getränk zum Aufwärmen!

Zeche Zollverein

Der B1 Kurs unterwegsAuch in diesem Quintal machte sich der B1 Kurs auf, um mehr über die Industriegeschichte des Ruhrgebiets zu erfahren. Unser Ziel war diesmal die Zeche Zollverein in Essen, die heute zusammen mit der Kokerei zum UNESCO-Welterbe gehört.
Bei der Führung „Über Kohle und Kumpel“ erhielten die Studierenden einen Einblick in den Produktionsablauf der einst leistungsstärksten Steinkohlenzeche der Welt. Der Weg der Kohle von der Schachthalle bis zur Kohlenwäsche und die damaligen Arbeits-bedingungen der Bergleute bildeten die thematischen Schwerpunkte unserer Führung.

Weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok